• 马克思报刊批判的理性光辉 2019-03-21
  • 中央第四环保督察组向江西移交953件信访问题线索 2019-03-20
  • 深圳晚报总编辑丁时照祝贺人民日报创刊70周年 2019-03-20
  • 非京牌进京证将每年限办12次 2019年11月1日开始  2019-03-17
  • 一语惊坛(5月15日):川航备降,是临危不惧的中国智慧的中国奇迹。 2019-03-16
  • 财景故事:机电安装行业的“王牌”经理 2019-03-16
  • 61城市房价环比上涨 一线城市同比持续下降 ——凤凰网房产济南 2019-03-10
  • 浙江网信办依法依规关闭一批违法违规网站以及用户账号 2019-03-09
  • 加强网约车事中事后联合监管 2019-03-09
  • 两个第一、两个第二!来大洋网有你好看 2019-01-14
  • 御乾堂红木独家赞助3D《清明上河图》东阳首秀 2019-01-14
  • 【理上网来辉煌十九大】龚克:认识新时代 创造新辉煌 2018-12-25
  • 俄罗斯世界杯在即 盘点那些“经典”足球游戏 2018-12-25
  • 健康--北京频道--人民网 2018-11-22
  • 从榜单看黑茶“热” 首批中国黑茶类制茶大师公布 2018-11-22
  • 贵州11选五开奖结果图:Navigation

    Sprunglinks

    Hauptfunktionen

    Kaum bekannte Industrieperlen Bei Sylvac, im Herzen der Schweizer Hochpr?zision

    Mann vor gelbem Eingang, oben Schriftzug 'Sylvac'

    贵州十一选五开奖查询 www.x8pj.com Eric Schnyder, Gesch?ftsführer von Sylvac, einem Familien-KMU, das n?chstes Jahr?das 50-j?hrige Bestehen feiern wird.

    (www.x8pj.com)

    Die Schweizer Industrie verdankt einen Grossteil ihres Erfolgs tausenden kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die extrem pr?zise Fertigungsteile, Instrumente und Maschinen in die ganze Welt exportieren. Zu ihnen geh?rt auch Sylvac, ein weltweit anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Produktion von digitalen Messwerkzeugen. Das Unternehmen im Portr?t.

    Eric Schnyder ist hochzufrieden und macht daraus auch kein Hehl. Der Gesch?ftsführer von Sylvacexterner Link sitzt in seinem Sessel mit Blick auf die vollverglaste Fassade des ultramodernen Werks, das 2014 in Malleray-Bévilard (Kanton Bern) eingeweiht wurde, und freut sich über den Aufschwung, den sein Unternehmen in den vergangenen Jahren erlebt hat. "Unser Umsatz ist seit 2015 um rund 30% auf fast 30 Millionen Franken gestiegen, obwohl wir langfristig eher ein Jahreswachstum von 2% anstreben", erkl?rt er.

    Karte Malleray-Bévilard

    Karte Malleray-Bévilard

    Sylvac exportiert mehr als 85% seiner Produktion, haupts?chlich nach Deutschland, China und in die USA. Obschon das Unternehmen nur gerade 3 bis 4% des Markts für Messinstrumente kontrolliert – Weltmarktführer ist der Japaner Mitutoyoexterner Link mit einem Marktanteil von nahezu 50% –, ist das Schweizer KMU für seine digitalen Messschieber mit zwei Stahlst?ben weltweit bekannt; für den l?ngsten Messschieber der Welt hat es sogar einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde erhalten.

    Dank der gelungenen Mischung aus Mechanik, Elektronik und Messtechnik lassen sich mit Sylvac-Produkten implantierte Knochenschrauben ebenso gut messen wie der Durchmesser eines R?dchens, das einen Uhrenmechanismus in Gang setzt, oder der Grad des Durchhangs von Flugzeugflügeln.

    In den Montagewerkst?tten von Sylvac In die ganze Welt exportierte Messinstrumente

    Die digitalen Messger?te des Schweizer Unternehmens Sylvac werden in so unterschiedlichen Bereichen wie Uhren, Luftfahrt, Automobile, Medizin oder ...

    Bei Sylvac ist Pr?zision kein blosses Schlagwort. Die Werkzeuge aus der Fabrik in Malleray-Bévilard messen bis auf ein Hundertstel Mikron genau, das heisst 7000 Mal feiner als im Schnitt der Durchmesser eines Haares betr?gt.

    Pr?zision geh?rt zur DNA der Schweiz

    "In unserer Region ist Pr?zision zutiefst in den Genen verankert und wird von Generation zu Generation weitergegeben", betont Schnyder. Ein Know-how, verbunden mit protestantischer Arbeitsethik, das den Berner Jura – die Region der franz?sischsprachigen Minderheit im Kanton Bern – weltweit zur Hochburg der Mikrotechnik-Produktion im Spitzenbereich werden liess.

    "Man kann sich nicht den ganzen Tag auf winzige Teilchen konzentrieren und gleichzeitig grosse Offenheit an den Tag legen."

    Eric Schnyder, Gesch?ftsführer Sylvac

    Ende des Zitats

    Seriosit?t, Respekt, Verl?sslichkeit, Flexibilit?t, Reaktionsverm?gen sowie die F?higkeit, zuh?ren und Kompromisse eingehen zu k?nnen, sind bei Sylvac zentrale Werte. "Es sind auch Trümpfe, die es uns erlauben, uns von der internationalen Konkurrenz abzuheben. Zumal die mit dem Produkt erbrachte Dienstleistung heutzutage eine immer wichtigere Rolle spielt", so Schnyder.

    Die Kehrseite der Medaille ist ein gewisses Misstrauen gegenüber ?usseren Einflüssen. "Man kann sich nicht den ganzen Tag auf winzige Teilchen konzentrieren und gleichzeitig grosse Offenheit an den Tag legen", illustriert Schnyder.

    Nach zwei negativen Erfahrungen hat die Unternehmensleitung sich dazu entschlossen, bei der Anstellung von franz?sischen Grenzg?ngernexterner Link Zurückhaltung zu üben. "Die kulturellen Unterschiede sind einfach zu gross. Hier sind die Leute wortkarg und sch?tzen es gar nicht, wenn jemand zu redselig ist oder sein Wort nicht h?lt", f?hrt der Gesch?ftsführer fort.

    Stolz und Dankbarkeit

    Unter den Mitarbeitenden, vor allem den Arbeiterinnen in der Endmontage, tragen dennoch viele einen italienisch, portugiesisch oder spanisch klingenden Familiennamen. Sie wohnen jedoch alle schon lange im Tal und sind mit den regionalen Sitten und Gebr?uchen bestens vertraut.

    "Wir sind sehr stolz, für ein Unternehmen zu arbeiten, das Produkte mit der Aufschrift 'Swiss Made' in die ganze Welt exportiert. Die Arbeitsbedingungen sind ausgezeichnet und die Vorgesetzten sehr freundlich", findet Silvia*, eine dreissigj?hrige Portugiesin, die sich im Unternehmen vollkommen integriert fühlt.

    Frau montiert Pr?zisionswerkzeuge

    In den Montagewerkst?tten sind vor allem Arbeiterinnen aus Südeuropa t?tig.

    (www.x8pj.com)

    Bei Sylvac bel?uft sich der Mindestlohn auf 3800 Franken monatlich, wie es der Gesamtarbeitsvertrag (GAV) der Branche empfiehlt. Verteilt auf die Standorte Malleray-Bévilard und das waadtl?ndische Crissier besch?ftigt das KMU 130 Mitarbeitende in der Schweiz sowie rund vierzig im Verkauf t?tige Mitarbeitende in China, Thailand und Indien.

    Innovation als Credo

    Als vollst?ndig im Besitz von drei Aktion?rsfamilien stehendes Unternehmen strebt Sylvac keine hohen Renditeziele an, wodurch zwischen 10 und 12% des Umsatzes in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte gesteckt werden k?nnen. "Das ist viel für einen Betrieb unserer Gr?sse", meint Eric Schnyder.

    Der Patron von Sylvac setzt grosse Hoffungen in die laufende digitale Transformation, die h?ufig als vierte industrielle Revolution bezeichnet wird. Nach seinem Dafürhalten k?nnten dank künstlicher Intelligenz und neuer Techniken der Bildbearbeitung in Zukunft zahlreiche repetitive und administrative Aufgaben eliminiert werden.

    "Durch eine zunehmende Automatisierung der Produktion k?nnten weite Teile der Industrieaktivit?ten wieder in die Schweiz zurückgeholt werden."

    Eric Schnyder, Gesch?ftsführer Sylvac

    Ende des Zitats

    "Das wird noch Jahre dauern, aber ich sehe darin eine echte Chance für die Schweizer Industrie, die heute mit hohen Produktionskosten zu k?mpfen hat. Durch eine zunehmende Automatisierung der Produktion k?nnten weite Teile der Industrieaktivit?ten wieder in die Schweiz zurückgeholt werden, wo wir über ein ?usserst günstiges wirtschaftliches Umfeld verfügen", meint Schnyder.

    Wann kommt die n?chste Krise?

    Trotz der guten Verfassung der Schweizer Industrie und ermutigender Perspektiven verf?llt man bei Sylvac nicht in Enthusiasmus und beh?lt Bodenhaftung. Konjunkturelle H?hen und Tiefen geh?ren zum Leben des Unternehmens, und gerade die Erinnerung an die Krise von 2009 – als der Umsatz des waadtl?ndisch-bernischen Industrieunternehmens um 52% einbrach – hat tiefe Spuren hinterlassen.

    "Sieht man von den Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der anhaltenden Frankenst?rke ab, so haben wir seit zehn Jahren keinen erheblichen Konjunkturrückgang mehr erlebt. Die Wirtschaft ist nun aber deutlich überhitzt und dürfte sich in den kommenden Monaten rückl?ufig entwickeln. Doch wie gross das Ausmass der n?chsten Krise auch sein mag, wir sind weit besser vorbereitet als noch vor zehn Jahren", versichert Eric Schnyder.

    * Name ge?ndert

    Die Schweiz, Land der Hochpr?zision

    Die Schweizer Pr?zisionsindustrie umfasst die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrieexterner Link (MEM) sowie die Uhrenindustrieexterner Link. Die 15'000 in diesem Bereich t?tigen Unternehmen, die meisten von ihnen kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU), besch?ftigen in der Schweiz mehr als 400'000 Mitarbeitende.

    Die Branche tr?gt rund 9% zum Schweizer Bruttoinlandprodukt (BIP) bei und generierte 2017 im Exportgesch?ft mehr als 86 Milliarden Franken.

    Zahlreiche Branchenunternehmen haben sich auf die Herstellung von hochpr?zisen Messinstrumenten spezialisiert, so etwa Tesaexterner Link und Rüegerexterner Link (Kanton Waadt), Endress+Hauser Flowtecexterner Link (Basel-Landschaft) oder Zumbachexterner Link (Zürich).

    Infobox Ende

    Kontaktieren Sie den Autor aufTwitter:?@samueljabergexterner Link


    (übertragung aus dem Franz?sischen: Cornelia Schlegel)

    Neuer Inhalt

    Horizontal Line


    subscription form Deutsch

    Aufruf, den Newsletter von www.x8pj.com zu abonnieren

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von www.x8pj.com direkt in Ihre Mailbox.










    贵州十一选五开奖查询
  • 马克思报刊批判的理性光辉 2019-03-21
  • 中央第四环保督察组向江西移交953件信访问题线索 2019-03-20
  • 深圳晚报总编辑丁时照祝贺人民日报创刊70周年 2019-03-20
  • 非京牌进京证将每年限办12次 2019年11月1日开始  2019-03-17
  • 一语惊坛(5月15日):川航备降,是临危不惧的中国智慧的中国奇迹。 2019-03-16
  • 财景故事:机电安装行业的“王牌”经理 2019-03-16
  • 61城市房价环比上涨 一线城市同比持续下降 ——凤凰网房产济南 2019-03-10
  • 浙江网信办依法依规关闭一批违法违规网站以及用户账号 2019-03-09
  • 加强网约车事中事后联合监管 2019-03-09
  • 两个第一、两个第二!来大洋网有你好看 2019-01-14
  • 御乾堂红木独家赞助3D《清明上河图》东阳首秀 2019-01-14
  • 【理上网来辉煌十九大】龚克:认识新时代 创造新辉煌 2018-12-25
  • 俄罗斯世界杯在即 盘点那些“经典”足球游戏 2018-12-25
  • 健康--北京频道--人民网 2018-11-22
  • 从榜单看黑茶“热” 首批中国黑茶类制茶大师公布 2018-11-22